Weihnachten muss in Werne keiner alleine verbringen

,
Martin Pausch, Rebecca Gutzat, Lars Krause und Alexandra Schürkmann (v.l.n.r.) freuen sich die Weihnachtsaktion unterstützen zu können.

Martin Pausch, Rebecca Gutzat, Lars Krause und Alexandra Schürkmann (v.l.n.r.) freuen sich die Weihnachtsaktion unterstützen zu können.

Ein Weihnachtsbaum mit Geschenken für die Lieben, leckeres Essen und gute Gespräche im Kreis der Familie – so stellen sich die meisten den kommenden Heiligen Abend vor. Doch für viele Menschen bleibt es bei der Vorstellung, denn sie sind an diesem besonderen Abend alleine. Martin Pausch, Amazon Mitarbeiter aus Werne, will, dass Weihnachten auch für diejenigen ein Fest wird, die keine Familie um sich scharen können. Zusammen mit der Initiatorin Rebecca Gutzat hat er sich ein Herz gefasst und organisiert unter dem Motto „Alle gemeinsam, keiner einsam“ einen gemütlichen Weihnachtsabend für einsame Bürger aus Werne.

In den Räumlichkeiten des Werner Jugendzentrums „Juwel“ wird es am 24. Dezember ein Buffet mit warmen Speisen, Kuchen und Gebäck geben. Rund um einen festlich geschmückten Weihnachtsbaum wird in gemütlicher Atmosphäre gegessen und geplaudert, Kinder lesen Geschichten vor und zeigen kleine Aufführungen. „Immer mehr Menschen sind einsam und wir wollten das wenigsten an Weihnachten ändern“, erklärt Martin Pausch, der bei Amazon in der Safety Abteilung und im Betriebsrat tätig ist. Nach einem Aufruf in der Zeitung haben sich bereits 70 Interessierte angemeldet, die zwischen 6 und 86 Jahren alt sind. „Jeder ist willkommen“ sagt Martin Pausch und freut sich neben Alleinstehenden auch über Alleinerziehende mit ihren Kindern, Paare, Senioren sowie ganze Familien, die diesen Abend miteinander verbringen werden.
Damit für die Gäste keine Kosten entstehen, basiert das Weihnachtsfest auf Spenden. Amazon unterstützt diese Aktion mit einer Zuwendung von 500 Euro für Speisen und Getränke. Zudem spendet das Unternehmen Geschenke im Gesamtwert von 400 Euro für die Kinder. „Wir freuen uns, dass sich unsere Mitarbeiter sozial engagieren. Und bei einem so tollen Projekt unterstützen wir natürlich gerne.“, sagt Lars Krause, der Amazon Standortleiter aus Werne. Auch andere Organisationen, wie etwa der BVB-Fanclub, unterstützen die Aktion finanziell und viele weitere freiwillige Helfer steuern Selbstgebackenes bei.