Alle Jahre wieder: Überraschungskonzert für Mitarbeiter

,
Fun Factory heizte bei Amazon in Rheinberg und Pforzheim ein.

Fun Factory heizte bei Amazon in Rheinberg und Pforzheim ein.

Alles andere als eine stille Zeit erlebten die Mitarbeiter kürzlich beim Auftritt von „Fun Factory“ in Rheinberg und Pforzheim. Die Dancefloor-Gruppe sorgte mit lauten Beats für ordentlich Stimmung. „Die Konzerte sind eine tolle Idee für die Mitarbeiter und auch ein schöner Einblick für uns“, sagt Toni Cottura von Fun Factory. Wie in jedem Jahr wird der Künstler bis vor dem Auftritt streng geheim gehalten. Welcher Act wird wohl die Mitarbeiter der anderen Logistikzentren überraschen?

Neue Fans der Fun Factory: Hier die Rheinberger Mitarbeiter Enes Kocoglu (l.) und Taner Celik (r.) mit der Sängerin der Band

Neue Fans der Fun Factory: Hier die Rheinberger Mitarbeiter Enes Kocoglu (l.) und Taner Celik (r.) mit der Sängerin der Band

„Ich muss zugeben, ich kannte die Band zuvor nicht“, sagt Taner Celik, Mitarbeiter in Rheinberg, über „Fun Factory“: „Die Stimme der Sängerin hat mich jedoch sofort begeistert. Außerdem freut es mich, dass sie genau wie ich einen türkischen Hintergrund hat.“ Sein Kollege Enes Kocoglu stimmt ihm zu: „Die Band ist Multi-Kulti, genau wie wir hier bei Amazon. Der Mix aus Retro und HipHop hat mir gefallen. Sie haben wirklich gute Stimmung gemacht.“

Auch die Mitarbeiter in Pforzheim waren begeistert vom Auftritt der „Fun Factory“.

Auch die Mitarbeiter in Pforzheim waren begeistert vom Auftritt der „Fun Factory“.

Für die Teilnahme am Konzert, das einmal während der Frühschicht und einmal während der Spätschicht stattfand, wurde die Belegschaft von der Arbeit freigestellt. Martina Matokovic, Mitarbeiterin am Standort Pforzheim, sagt: „Ich war überrascht, dass es ein Konzert während der Arbeitszeit gibt. Die Band war toll.“ Als Höhepunkt der Show wurden Mitarbeiter auf die Bühne geholt, die mit „Fun Factory“ tanzten.

Die beiden Pforzheimer HR-Mitarbeiterinnen Nelli Egiazarjan und Sina Kiefer (v.l.n.r.) freuen sich über ihren Amazon Adventskalender.

Die beiden Pforzheimer HR-Mitarbeiterinnen Nelli Egiazarjan und Sina Kiefer (v.l.n.r.) freuen sich über ihren Amazon Adventskalender.

Das Überraschungskonzert ist jedoch nicht die einzige Aktion für die Amazon Mitarbeiter in der Weihnachtszeit. Bei den sogenannten „Candy Walks“ werden beispielsweise regelmäßig Süßigkeiten an die Belegschaft verteilt. Thementage wie der „Crazy Hair Day“ und Spiele sorgen für Erheiterung. Mutige Kollegen stellen sich der „Schlag den Chef“-Challenge: In Rheinberg können sie beispielsweise in einem Geschicklichkeitsspiel mit Spaghetti gegen Standortleiter Karsten Frost antreten. Außerdem erhält jeder Mitarbeiter ein Adventskalender, bei dem heute schon das sechste Türchen geöffnet werden kann.

  • Naschereien in der Weihnachtszeit: Hier die Leads Sabrina Valentin und Christina Heinemann von Amazon Werne.
  • Jeder Tag ist ein Geschenk: Die Mitarbeiter aller deutschen Amazon Logistikzentren haben diesen Adventskalender erhalten.
  • Alexandra Schürkmann, Assistentin der Geschäftsführung, und Senior Operations Manager Fabian Schneider beim Verteilen der Adventskalender in Werne
  • Ahmed Fadlaoui und Faysel Astitouh (v.l.n.r.), Mitarbeiter in Werne, mit ihrem Amazon Adventskalender
  • Lead Denis Marinovic (l.) und sein Kollege dürfen heute bereits das sechste Türchen des Adventskalenders öffnen.
  • Annika Tschan (Mitte), Assistentin der Geschäftsführung, mit Betriebsrat Eugen Schaaf bei der Ausgabe der Adventskalender an die Mitarbeiter in Pforzheim
  • Die beiden Pforzheimer HR-Mitarbeiterinnen Nelli Egiazarjan und Sina Kiefer (v.l.n.r.) freuen sich über ihren Amazon Adventskalender.
  • Nach dem Konzert: Die Mitglieder von Fun Factory, Amazon Standortleiter Karsten Frost (Dritter von rechts) und einige Mitarbeiter aus dem Logistikzentrum
  • Fun Factory trat in diesem Jahr in den Amazon Logistikzentren in Rheinberg und Pforzheim auf.
  • Die Dancefloor-Gruppe Fun Factory ist seit 1992 aktiv.
  • Die Weihnachtsengel Miriam Hausmann und Cagla Türkal (v.l.n.r.) verteilen Süßigkeiten an die Mitarbeiter in Rheinberg.
  • Teresa Durska macht mit beim Crazy Hair Day in Rheinberg.
  • HR Mitarbeiter Tim Stoppa (2.v.r.) mit seiner Kollegin Handan Bastas beim Candy Walk in Rheinberg.
  • Crazy Hair Day bei Amazon in Rheinberg