Weihnachtszeit bei Amazon: Ein Blick hinter die Kulissen für Medienvertreter

,
Norbert Brandau, Standortleiter des Logistikzentrums FRA3 in Bad Hersfeld, im Interview mit der Deutschen Welle.

Norbert Brandau, Standortleiter des Logistikzentrums FRA3 in Bad Hersfeld, im Interview mit der Deutschen Welle.

Mehrere hunderte Medienvertreter werfen jährlich einen Blick hinter die Kulissen der Amazon Logistikzentren. In der Hochsaison ist das Interesse besonders groß. Unsere Logistikzentren sind gut vorbereitet für die Weihnachtszeit, die Regale voller Waren: 13 Millionen Artikel, vorwiegend Kleidung und Schuhe, lagern derzeit beispielsweise im Logistikzentrum FRA3 in Bad Hersfeld. 800.000 Artikel wurden allein in der vergangenen Woche neu eingelagert.

Ganam Alturky im Gespräch mit der Hersfelder Zeitung

Ganam Alturky im Gespräch mit der Hersfelder Zeitung

Für Ganam Alturky aus Syrien ist das Medieninteresse neu. Er kam als Flüchtling nach Deutschland und hat im Rahmen eines Pilotprojektes des Landkreises im August seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei Amazon begonnen. Bereitwillig beantwortet er die Fragen der Fernseh- und Zeitungsjournalisten, die in das Logistikzentrum nach Bad Hersfeld gekommen sind.  „Wir beschäftigen hier in Bad Hersfeld derzeit 300 Flüchtlinge“, erklärt Norbert Brandau, Standortleiter des Logistikzentrums. Für sie gelten die gleichen Einstellungskriterien wie für jeden anderen Logistikmitarbeiter.

Für das diesjährige Weihnachtsgeschäft wurden in Bad Hersfeld insgesamt 2.000 Saisonarbeitskräfte gesucht. 1.700 davon hat Amazon bereits eingestellt. 500 Jobsuchende hat die hiesige Agentur für Arbeit im Laufe des Jahres an Amazon vermittelt, sagt Karsten Ott vom Arbeitgeberservice. In der Vorweihnachtszeit steht den Amazon Mitarbeitern ein Shuttleservice zur Verfügung. Acht Busse pro Tag bringen Mitarbeiter aus dem Umkreis beispielsweise aus Kassel oder Fulda nach Bad Hersfeld. 350 bis 400 Beschäftigte nehmen diesen Service in Anspruch. HNA und osthessen-news.de haben über den Medientag bei Amazon in Bad Hersfeld berichtet.

Jetzt in der Weihnachtszeit sind es besonders viele Mitarbeiter, die bei Amazon dafür sorgen, dass die Bestellungen rechtzeitig bis Heiligabend geliefert werden. Auch in Rheinberg ist es so. Viele Bewerber erhalten durch die Jobangebote eine neue berufliche Chance. Das bestätigt  Hermann Oecking, Geschäftsführer TÜV NORD Bildung, beim Medientag in Rheinberg: „Die Menschen profitieren von diesen Jobs auch nach einer Beschäftigung bei Amazon. Das sind in der Regel in der Logistiksparte gern gesehene Mitarbeiter auch in anderen Unternehmen.“ Die Einstiegshürden sind niedrig: Bei Amazon würden auch Menschen Jobs finden, die es ansonsten auf dem Arbeitsmarkt schwer haben, berichtet ZDF heute. Das gilt auch für Langzeitarbeitslose, heißt es in einem Bericht der Welt.

Für die Mitarbeiter gibt es in der Weihnachtszeit besondere Überraschungen, wie die Rheinische Post angibt. Beim Adventskalender können sie Preise gewinnen. Zahlreiche Spiele und auch ein Musikauftritt sind geplant.

Standortleiter Norbert Brandau und Senior Operations Managerin Stephanie Schreiber führen die Journalisten durch das Logistikzentrum FRA3.

Standortleiter Norbert Brandau und Senior Operations Managerin Stephanie Schreiber führen die Journalisten durch das Logistikzentrum FRA3.