Viel Platz für neue Schuhe: Logistikzentrum Graben investiert in Ausbau der Kapazitäten

,

MUC3_kleinBis Mitte August dauern voraussichtlich die Umbauarbeiten bei Amazon in Graben für ein spezielles Hochregallager. Auf einer Gesamtfläche von rund 15.000 qm entstehen dort 3.700 Regale, die das Herz manches Schuhliebhabers höher schlagen lassen dürften.

Schuspuren142.000 neue Lagerplätze für Schuhe wird es bei Amazon in Graben geben. Würde man die Schuhe, die dort eingelagert werden können, aneinanderreihen, ergibt das eine Strecke von 550 km. Das entspricht in etwa der Entfernung von Augsburg nach Köln.

Bislang werden die Schuhe in den normalen Regalen im Logistikzentrum gelagert. „Schuhkartons benötigen relativ viel Platz. Deshalb haben wir uns für ein Hochregallager speziell für Schuhe entschieden“, erklärt Standortleiter Ernst Schäffler. Um die Schuhkartons einzulagern bzw. zu kommissionieren, werden die Mitarbeiter künftig die Lagerplätze mit Hochregalstaplern anfahren.

Mehrere Millionen Euro investiert Amazon Graben in den Ausbau der Kapazitäten. Insgesamt hat Amazon seit 2010 in Europa mehr als 15 Milliarden Euro in Logistik- und Kundenservicecenter, Web-Services und Forschung und Entwicklung investiert. Um der wachsenden Nachfrage der Kunden gerecht zu werden, wird auch weiterhin in den Ausbau des Logistiknetzwerkes investiert. Vor kurzem wurde der Bau eines neuen Logistikzentrums in Werne bekannt gegeben. Es wird 2017 in Betrieb gehen.