Luftbild-Werne-sm

Bekenntnis zum Standort – Amazon Werne feiert fünften Geburtstag und kündigt Neubau an

,
1.100 Mitarbeiter arbeiten im Logistikzentrum Werne (s. Foto). 2017 erfolgt der Umzug in ein hochmodernes neues Gebäude.

1.100 Mitarbeiter arbeiten derzeit im Logistikzentrum Werne (s. Foto). 2017 erfolgt der Umzug in ein hochmodernes neues Gebäude.

Beim jährlichen Sommerfest in Werne gab es allerlei zu feiern für die Mitarbeiter: Pünktlich zum fünften Geburtstag kündigte Standortleiter Lars Krause für 2017 einen kompletten Neubau des Logistikzentrums an. Es dient als Ersatz für das ehemalige IKEA Gebäude, das momentan im Gewerbegebiet Wahrbrink genutzt wird. In Werne sollen damit langfristig gute Arbeitsplätze und die Voraussetzung für weiteres Wachstum geschaffen werden. Amazon ist der größte Arbeitgeber in Werne.

FullSizeRenderErst folgte die Ankündigung der Verlängerung des Mietvertrags für das bestehende Gebäude bis März 2018 (Die Ruhrnachrichten haben darüber berichtet), nun plant das Unternehmen einen Neubau im Gewerbegebiet Wahrbrink. „Unsere Mitarbeiter werden von einem hochmodernen Gebäude stark profitieren. Jeder hier freut sich auf diese Veränderung und wir arbeiten darauf hin, 2017 in das neue Gebäude einziehen zu können“, erklärte Standortleiter Lars Krause. Amazon biete gute Arbeitsplätze mit sehr wettbewerbsfähigen Löhnen und exzellenten Zusatzleistungen: „Logistikmitarbeiter verdienen am oberen Ende dessen, was in vergleichbaren Jobs bezahlt wird. Am Standort Werne beginnen die Löhne bei einem Stundenlohn von 10,57 Euro brutto“, so Krause weiter. Die Investition sei ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und zu Werne.

Amazon betreibt insgesamt neun Logistikzentren in Deutschland und beschäftigt dort mehr als 10.000 festangestellte Mitarbeiter.

Geburtstagsfeier mit Mitarbeitern und deren Familien

Mit einer Lagerfläche von 138.000 Quadratmetern oder 19 Fußballfelder zählt Werne zu den größten Logistikzentren in Deutschland. Rund 1.100 festangestellte Mitarbeiter arbeiten in dem 2010 eröffneten Standort. Vielen von ihnen waren mit ihren Familien zum diesjährige Sommerfest gekommen, um den fünfjährigen Geburtstag von Amazon in Werne zu feiern. Ein buntes Bühnenprogramm, freies Buffet und viel Unterhaltung für die kleinen Gäste – von der Hüpfburg über den Bungee-Run bis hin zur Zaubershow – wurde geboten.

Bodo Brandt arbeitet seit fünf Jahren bei Amazon in Werne.

Bodo Brand arbeitet seit fünf Jahren bei Amazon in Werne.

Das schönste Geschenk für Bodo Brand, der ein Mitarbeiter der ersten Stunde ist und seit mehr als fünf Jahren bei Amazon in Werne arbeitet, ist jedoch der Neubau des Logistikgebäudes: „Vor dem Start von Amazon in Werne gab es in der Region nur sehr wenige Jobs. Trotz mehrfacher Weiterqualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen durch das Arbeitsamt konnte ich als ausgebildeter Informatiker hier in der Nähe keine Arbeit finden  und musste durch die Arbeitslosigkeit auf vieles verzichten. Amazon ist das Beste was mir beruflich je passiert ist und mittlerweile bin ich sogar in der Lage, für meine Familie und mich Wohneigentum zu schaffen.“

Bürgermeister Christ: „Wir freuen uns über Amazon“

Der Neubau ersetzt das ehemalige IKEA-Gebäude, das momentan im Gewerbegebiet Wahrbrink genutzt wird. Lothar Christ, der Bürgermeister von Werne, sagt: „Amazon ist der größte Arbeitgeber in unserer Stadt und hat auch überregional eine große Bedeutung für den Arbeitsmarkt. Wir freuen uns, dass Amazon uns hier in Werne erhalten bleiben wird.“ „Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an dem Ziel Planungsrecht zu schaffen, damit einem Neubau der Firma Amazon in Werne nichts im Wege steht. Für diesen Fall haben wir bereits seit Jahren Vorbereitungsarbeiten getroffen und stehen somit für die bevorstehenden Verfahren in den Startlöchern“, erläutert die städtische Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht.

Mitarbeitersommerfest in Werne.

Mitarbeitersommerfest in Werne.

Am Standort Werne finden regelmäßig Aktionen für die Mitarbeiter statt: Im Frühjahr hat Profi-Koch Stefan Marquard einen Tag lang für die Belegschaft in Werne gekocht. Außerdem sind die Mitarbeiter bereits das dritte Jahr in Folge beim Firmenlauf in Hamm angetreten. Obwohl es am Tag des Sportevents geregnet hat, ließ sich das Team von Amazon die Stimmung nicht vermiesen und hat die vorgegebene Strecke bravourös gemeistert. Der Westfälische Anzeiger hat berichtet.

Hier finden Sie die Pressemitteilung zum geplanten Neubau in Werne.