Amazon rüstet seinen Standort in Leipzig auf

,
Das bestehende hochmoderne interne Beförderungs- und Transportsystem baut Amazon weiter aus.

Das bestehende hochmoderne interne Beförderungs- und Transportsystem baut Amazon weiter aus.

Amazon investiert 900.000 Euro in die Modernisierung des Logistikzentrums Leipzig. Dietmar Jüngling ist seit 2012 als Standortleiter in Leipzig tätig. Im Gespräch erzählt der Wirtschaftsingenieur was genau modernisiert wird und wie die Neuerungen die Betriebsabläufe optimieren werden.

Dietmar Jüngling ist Standortleiter des Amazon Logistikzentrums in Leipzig.

Dietmar Jüngling ist Standortleiter des Amazon Logistikzentrums in Leipzig.

Dietmar, wie hat sich der Standort Leipzig seit der Eröffnung 2006 entwickelt?

Begonnen hat alles am 15. August 2006, dem Tag, an dem die ersten Produkte verschickt wurden. Seither hat sich viel getan. Im Moment beschäftigen wir am Standort Leipzig an die 2.000 Mitarbeiter. Seit 2009 gibt es hier – wie auch an allen anderen deutschen Logistikstandorten – einen Betriebsrat. In den Jahren 2013 und 2014 haben wir bereits große Investitionen getätigt, um das Arbeitsumfeld weiter zu verbessern. Wir haben eine hochmoderne Klimaanlage im 75.000 m² großen Logistikzentrum installiert. Gerade in heißen Sommern wie diesem mit über 35 Grad Außentemperatur, zahlt sich eine solche Investition für unsere Mitarbeiter aus. Jetzt erfolgt der nächste Optimierungsschritt am Standort Leipzig.

 

Worin wird investiert?

Wir nehmen richtig Geld in die Hand und investieren in die Fördertechnik. Konkret bauen wir ein existierendes hochmodernes internes Beförderungs- und Transportsystem weiter aus. Denn in der modernen Logistik geben sowohl Schnelligkeit als auch Zuverlässigkeit den Ausschlag. Mit dieser Technik werden wir beides noch weiter verbessern, und das kommt unseren Kunden zugute.

Wie wirkt sich die Investition auf die Amazon Kunden und die Mitarbeiter aus?

Die Fördertechnik wird es uns ermöglichen, Kundenaufträge vom Eingang der Bestellung bis zur Auslieferung noch schneller zu prozessieren. Somit können wir diese noch schneller beliefern und unser Kundenversprechen erfüllen. Darüber hinaus werden die Arbeitsabläufe für die Mitarbeiter durch die optimierten Förderwege verbessert.

Was bedeutet die Maßnahme für den Standort Leipzig?

Diese Investition ist ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und zu Leipzig im Speziellen. Als wichtiger Baustein des europäischen Logistiknetzwerkes, das derzeit 28 Logistikzentren in sieben Ländern beinhaltet, werden von hier aus Amazon-Kunden in der ganzen Welt beliefert.

Hier geht es zur Berichterstattung von DIE WELT und Focus online.